Protokoll der Bürgergemeindeversammlung vom
13. Dezember 2017

Verhandlungen

Protokoll der Gemeindeversammlung vom
18. Mai 2017

Der Vorsitzende führt aus, dass der Bürgergemeinderat das Protokoll der letzten Gemeindeversammlung am 7. Juni 2017 genehmigt hat, und dass es zusammen mit den Anträgen bei der Bürgergemeindeschreiberin zur Einsichtnahme aufgelegen hat. Es kann auch noch während der Versammlung eingesehen werden.

Budget für das Jahr 2018

Der Vorsitzende übergibt das Wort der Finanzverwalterin.

Antrag des Bürgergemeinderates

Das Budget 2018 mit einem Ertragsüberschuss in der Gesamtrechnung von Fr. 9‘400.00 wird genehmigt.

Zum Eintreten wird von der Finanzverwalterin wie folgt orientiert:

Für das Jahr 2018 kann der Bürgerrat in der Bürgerrechnung ein positives Budget präsentieren. Ebenfalls gibt es in der Forstrechnung einen Gewinn.

In der Bürgerrechnung belaufen sich die Ausgaben auf Fr. 253‘500.00 und die Einnahmen auf Fr. 257‘200.00. Das ergibt einen Ertragsüberschuss von Fr. 3‘700.00. Dieser ist im Konto 029.389.01 verbucht.

In der Forstrechnung gibt es Aufwendungen in der Höhe von Fr. 107‘400.00 und Einnahmen in der Höhe von Fr. 113‘100.00. Unter dem Konto 810.389.01 ist der Ertragsüberschuss von Fr. 5‘700.00.00 verbucht.

Der Gesamt-Ertragsüberschuss im Voranschlag 2018 beträgt somit Fr. 9‘400.00.

Der Bürgerrat hat an der Sitzung vom 8. November 2017 das Budget 2018 gutgeheissen und als Antrag an die Bürgergemeindeversammlung verabschiedet.

Diskussion

Keine Wortmeldungen.

Abstimmung

Eintreten wird einstimmig beschlossen.

Detailberatung

Bürgerrechnung

Die Finanzverwalterin orientiert wie folgt:

Beim Konto 029.315.01 wurde für den Unterhalt der Mobilien, Maschinen und Spielgeräte einen Betrag von Fr. 5‘000.00 budgetiert.

An der Nordstrasse wird im 2018 ein neuer Baurechtsvertrag fällig. Die dafür anfallenden Anwaltskosten werden mit Fr. 6‘000.00 unter Kto. 029.318.03 in das Budget aufgenommen.

Für die 2 unpersönlichen SBB-Generalabonnemente wird ein Betrag von Fr. 31‘000.00 budgetiert. Darin enthalten sind der Kauf der beiden Tageskarten Gemeinde und die Spesenzahlung an die Einwohnergemeinde Luterbach. Es wird mit Einnahmen von Fr. 27‘000.00 gerechnet. Eine Tageskarte kostet im Moment Fr. 42.00. Die Auslastung beträgt rund 95%.

Der Bürgergemeinden- und Waldeigentümerverband Kanton SO (BWSo) wird an der HESO 2018 mit einer Sonderschau anwesend sein. U.a. sollen die Bürgergemeinden der Bevölkerung näher gebracht werden. Die Bürgergemeinde Luterbach wird sich mit einem Betrag von Fr. 2‘500.00 beteiligen.

Wiederum wird sich die Bürgergemeinde auch im nächsten Jahr an den Klassenlagern im Oberstufenzentrum für Kinder und Jugendliche mit Wohnsitz in Luterbach und der Primarschule mit einem Betrag von insgesamt Fr. 12‘000.00 beteiligen.
Für das Skilager der Primarschule wird ein Betrag von Fr. 10‘000.00 ins Budget aufgenommen.
Für die Seniorenfahrt wird ein Betrag von Fr. 7‘500.00 budgetiert.

Für verschiedene Institutionen werden auch im Jahr 2018 Beträge von insgesamt Fr. 10‘250.00 ins Budget aufgenommen. Für die jährlich wiederkehrenden allgemeinen Spenden, wie z.B. 1. August-Feier, Kindermaskenball, Hilari, Bücher aus der Reihe Luterbach sowie für diverse Jubiläen werden Fr. 10‘500.00 budgetiert.

Für die Ausgleichszahlungen unter den Bürgergemeinden muss, wie in den vergangenen Jahren, mit einer Abgabe an den Kanton von rund Fr. 20'000.00 gerechnet werden.

Auf der Einnahmenseite gibt es bei den Zinsen aus Kapitalien eine grössere Abweichung gegenüber dem Budget 2017. Die Einwohnergemeinde Luterbach hat ein Darlehen gekündet. Auf dem Zinsmarkt können im Moment keine grösseren Zinserträge erwartet werden. Aus diesem Grund wurde der Betrag mit Fr. 18‘000.00 budgetiert.

Einnahmen aus Zinsen von Pachtland und Baurecht sind mit Fr. 198‘200.00 budgetiert, Kto. 029.423.01/423.02.

Investitionsrechnung

Es sind keine Investitionen vorgesehen.

Forstrechnung

Bürgerrat Schläfli führt durch das Forstbudget.

In der Forstrechnung sind Einnahmen von Fr. 113‘100.00 und Ausgaben von Fr. 107‘400.00 budgetiert. Das Forst-Budget 2018 weist einen Ertragsüberschuss von Fr. 5‘700.00 aus.

Bürgerrat Schläfli führt aus, dass sich bei den einzelnen Positionen gegenüber dem Budget 2017 nicht sehr viel geändert hat.
Im Affolterwald hat es viel Käferholz gegeben, das gefällt werden musste. Es wurde auch festgestellt, dass der Zuwachs am Stamm in diesem Waldabschnitt unterdurchschnittlich ist. Es ist geplant, 2000 Pflanzen zu setzen. Dafür wird ein Aufwand von Fr. 6‘300.00 budgetiert. Die Bannholzaufbereitung wird rund Fr. 2‘800.00 kosten. Die Holzschnitzelherstellung kostet rund Fr. 6‘800.00. Der grösste Budgetposten bilden die Unternehmerleistungen von Fr. 71‘000.00. Darin enthalten sind: Holzerei, Pflegen der Strassenränder, Anpflanzungen, Waldpflege etc.
Für den Erlös aus dem Holzverkauf, Hiebsatz 900 m3, werden Fr. 50‘000.00 budgetiert. Beim Brennholz wird mit Einnahmen von Fr. 5‘600.00 gerechnet. Für den Verkauf von Schnitzelholz sind Fr. 16‘000.00 budgetiert. Der Beitrag des Kantons/Bundes für Massnahmen zur Walderhaltung und Wildschäden beträgt rund Fr. 15‘000.00.

Bürgerrat Schläfli führt aus, dass es ein Förderprogramm bei der Aufforstung mit Eichen gibt. Wenn sich die Waldbesitzer an die Vorgaben halten, wird eine Entschädigung ausbezahlt. Die Eiche hat gute Chancen, den Klimawandel ohne Schaden zu überstehen. Die Eiche leistet einen wichtigen Beitrag an das Waldökosystem. Die Bürgergemeinde Luterbach macht bei diesem Förderprogramm mit.

Der Baum des Jahres 2018 ist die Ess-Kastanie.

Diskussion

Keine Wortmeldungen.

Zusammenfassung durch den Bürgergemeindepräsidenten

In der Bürgerrechnung wird ein Ertragsüberschuss von Fr. 3‘700.00 budgetiert. Die Forstrechnung weist einen Ertragsüberschuss von Fr. 5‘700.00 aus. Das Budget 2018 schliesst in der Gesamtrechnung mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 9‘400.00 ab.

Abstimmung

Das Budget 2018 mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 9‘400.00 wird einstimmig genehmigt.

Mitteilungen

Heso 2018

Der Bürgergemeinden- und Waldeigentümerverband Kanton Solothurn wird mit einer Sonderschau „Kraftort Wald“ an der Heso 2018 teilnehmen. An der Sonderausstellung im Zelt vor dem Schanzengraben wird der Bürgergemeinden- und Waldeigentümerverband vorgestellt. Die Bürgergemeinde Luterbach beteiligt sich mit Fr. 2‘500.00 an der Finanzierung des grossen Projektes.

Bürgergemeindeversammlungen 2018

Der Bürgergemeindepräsident macht darauf aufmerksam, dass die Versammlung im Dezember neu um 19.30 h stattfindet.

Verschiedenes

Jürg Nussbaumer bedankt sich ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung für den neuen Band 7 Reihe Luterbach. Der Band handelt viel vom Wald. Die Vernissage findet am Freitag, 15.12.2017, 19.30 h im Pfarreiheim statt.

Der Präsident spricht all denen seinen Dank aus, die in irgendeiner Form für die Bürgergemeinde tätig sind. Ebenso geht ein Dankeschön an André Sury, Presseberichterstatter, welcher die Berichte in den Zeitungen professionell verfasst.

Der Präsident dankt für das bekundete Interesse, das mit dem Besuch der Gemeindeversammlung zum Ausdruck gebracht wurde und wünscht allen eine besinnliche Weihnacht und alles Gute für das kommende neue Jahr.

Der Bürgerrat offeriert im Anschluss an die Bürgergemeindeversammlung ein feines Apéro in der Aula.

Schluss der Versammlung 20.30 h.

 

Die nächste Bürgergemeindeversammlung findet am 16. Mai 2018, um 19.00 h im Waldhaus statt.